Gartenbeleuchtung – Es werde Licht im Garten!

Gartenbeleuchtung

Werbung (unbezahlt)Artikel enthält Affiliatelinks bzw. Partnerprogramme

Über Instagram bekomme ich super oft Anfragen bezüglich meiner Gartenbeleuchtung – in der Tat auch bei mir ein sehr heikles Thema. Ich hab da schon viel Lehrgeld bezahlt und leider auch schon viele schlechte Erfahrungen gemacht. Meine Erkenntnisse bezüglich Gartenbeleuchtung – sei es Solar oder mit Stecker – teile ich jetzt mal hier mit euch.

LED-Gartenstrahler

Eins vorweg und einer der Lieblingssprüche meines Mannes: Wer billig kauft, kauft zweimal! Den Fehler hab ich ein paar mal gemacht und dementsprechend oft hat es uns hier im Haus den Fi-Schalter rausgehauen! Als erstes kann ich jedem raten, der den Garten nicht extra gesichert hat, sich so einen Stecker mit Fi-Schalter zuzulegen. Somit ist der Garten gesondert abgesichert und es passiert nichts. Mein Setup im Garten poste ich euch deshalb weiter unten auch noch. Bei der Gartenbeleuchtung gibt es riesige Preispannen, ich halte mich immer noch an die günstigeren Varianten – sehe aber mittlerweile vom Kauf von 9,99 Euro Baumarkt Gartenleuchten ab.

  • LED-Strahler 6-fach an einem Kabel – klasse, wenn man einen größeren Bereich ausleuchten will. Sie haben einen sehr guten Leucht-Winkel und sind nicht zu punktuell – man kann damit z.B. schön einen kleinen Baum ausleuchten – meinen großen Kugelahorn zum Beispiel leuchte ich mit 2 Strahlern davon aus. Das Licht ist angenehm warmweiß.
  • Wem 6 Leuchten zu viel sind, das gleiche Set gibt es auch als 4er und 3er – ist dann etwas kürzer.
Der große Vorteil dieser Leuchten ist, dass sie wirklich winzig sind, aber eine große Leistung haben. Man kann sie schön im Beet verstecken.

Ich nutze tatsächlich im Moment nur diese Leuchten und die reichen für meine Bedürfnisse vollkommen aus. Sie sind wasserfest/wasserdicht (IP65) und somit perfekt geeignet für den Garten. Außerdem bezahlbar. Wer ein bisschen tiefer in die Tasche greifen möchte, dem lege ich das komplette Philips Hue System ans Herz. Ich find die Dinger einfach echt klasse und man kann tolle Stimmungen im Garten schaffen. Außerdem gibt es von der Firma Paulmann das Plug & Shine-System. Alleine die zentrale Bedienung mit dem Smartphone bei beiden Systemen ist schon echt reizvoll.

  • Ein Äquivalent von Philips Hue zu meinen Spieß-Leuchten wäre dieses Set mit 3 Strahlern – wie schon erwähnt, preislich eine ganz andere Hausnummer, aber dafür bunt und mit dem Handy steuer- und programmierbar.
  • Das Plug & Shine System der Firma Paulmann ist auch mit dem Smartphone bedienbar, hier ist das Sortiment an Gartenleuchten allerdings riesig – definitiv eine Alternative zu Philips, da auch der Preis ein ganzes Stück günstiger ist und man eine sehr große Auswahl an kompatiblen Leuchten hat.
Gartenbeleuchtung
Es geht auch günstig: Mein Garten in der Dunkelheit

Zubehör für Strom im Garten

Da ich nicht an allen Ecken Strom im Garten hab, musste ich mir was einfallen lassen. Ich bin kein Elektriker und wollte auch nicht alles aufgraben, um Kabel zu verlegen. Deshalb kann ich folgendes Setup schon mal wärmstens empfehlen:

Solvinden Wegleuchten
Solvinden Gartenbeleuchtung – hier die kleinen Wegleuchten, die wirklich schön hell sind und lange leuchten!

Gartenleuchten mit Solar-Panels

  • SOLVINDEN Solarleuchten von Ikea – da schwöre ich echt auf den Schweden! Hier kann ich besonders die Lampions (das sind die auf dem Anfangs-Foto im Baum) und die Wegleuchten empfehlen. Die sind nicht kleinzukriegen (es sei denn, man steckt sie in die Waschmaschine – mehr dazu später), leuchten in einem schönen Warmweiß, was mir sehr wichtig ist und sie sind einigermaßen hell.
  • Ich mag’s gern schlicht im Garten, daher sind diese Solar-Leuchten Special Line Ufo von Best Season zum Stecken auch eine echte Empfehlung wert.
  • Solar-Lichterketten sind – wie ich finde – auch ein schweres Thema, weil sie oft nicht warmweiß sind und dann ganz gerne auch eher dunkel dahinfunzeln oder eben nur ganz kurz sind. Mit dieser bin ich sehr happy: 30 LED-Kugeln an 6 Metern Schnur
  • Wirklich schön, dekorativ und dekorierbar (das Glas kann man befüllen) sind diese Sonnengläser von SONNENGLAS, die auch noch fair in Afrika produziert werden. Dieses Original gibt es sogar in zwei Größen.
Solar Lichtglas
Lichtgläser im Einsatz – allerdings handelt es sich hier um ein anderes Fabrikat, dass ich damals zur Verfügung gestellt bekommen habe. Die Funktionsweise ist die gleiche.

Vor- und Nachteile von Solarleuchten

Solar ist natürlich eine super Sache, weil man völlig unabhängig vom Stromnetz ist und umweltfreundliches Licht bekommt. Aber nicht alles ist Gold was glänzt. Leider sind die Solarmodule oft zu klein und müssen direkter Sonne ausgesetzt werden, um die Akkus voll laden zu können. Die verbauten LEDs sind noch dazu meistens sehr schwach und nicht wirklich hell. Die Leuchtdauer ist teilweise wirklich kurz – vor allem wenn es tagsüber bewölkt war und Licht gibt es nur am Abend. Am nächsten Morgen, wenn es noch dunkel ist, leuchten die Solarleuchten garantiert nicht mehr.

Ein klarer Vorteil ist der Mittlerweile fast bei allen verbaute Dämmerungssensor – die Leuchten schalten sich von selbst an, sobald es dunkel wird. Ich denke, da wird sich in den nächsten Jahren auch noch einiges tun und die Leuchtdauert mit der Stärke der Akkus zunehmen. Somit werden wohl auch die Solarleuchten eine echte Alternative als Gartenbeleuchtung.

Eindrücke aus meinem Garten

Falls sich jemand über die “Ufos” auf manchen Fotos wundert – das sind die Überbleibsel meiner Solvinden-Lampions. Ich kam auf die blöde Idee, die weißen Lampions in die Waschmaschine zu stecken. Macht das nicht! Die überleben das definitiv NICHT! Die Panels waren mir zu schade zum Wegwerfen und hängen jetzt im Ahorn. (Machen sich da auch echt gut!) Die Bilder lassen sich zum Vergrößern anklicken.

Ikea Solvinden Lampions

You may also like

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.