Mit Astern den Sommer verlängern

Astern

Dank der Astern muss der Sommer blütentechnisch nicht schon im September enden. Nein, der geht im September erst so richtig los. Astern zünden dann nämlich nochmal ein regelrechtes Blütenfeuerwerk im Garten und sorgen so nicht nur für Freude beim Betrachter, sondern auch bei den Insekten. Dabei ist es ein Irrglaube, dass alle Astern nur im Herbst blühen. Es gibt durchaus Frühlings-Astern und sogar eine ganze Reihe an Sommerastern.

Bei Instagram wurde ich immer wieder gefragt, welche Astern ich in meinem Garten habe. Mittlerweile ist das eine beachtliche Sammlung. Hier stelle ich Euch deshalb mal meine Astern etwas ausführlicher mit kleinem Steckbrief vor. Die Namen linken zu einem Shop, falls ihr direkt zuschlagen wollt. Mit Astern pflanzt ihr nicht nur was für’s Auge. Sie sind reinste Bienenmagnete und versorgen Bienen noch bis zum ersten Frost mit Nahrung! Noch dazu sind die meisten völlig unempfindliche Alleskönner und sollten in keinem Garten fehlen!

Herbst-Astern

Raublatt-Aster (novae-angliae) ‘Violetta’*

Blüte: September bis Oktober, üppiges dunkles Violett, gelbe Mitte
Standort: halbschattig
Höhe: Sehr hoch, bis 1,50 Meter!
Wuchs: Hoch und schlank, bildet Horste
Erfahrung: Absolut frei von Mehltau und sehr wüchsig. Eine unschlagbare Blütenfarbe – wirklich was ganz besonderes im Beet!

Kissenaster (Aster dumosus) ‘Herbstgruß vom Bresserhof’*

Blüte: September bis Oktober (bei mir dieses Jahr sehr spät!), strahlendes Rosa, gelbe Mitte
Standort: Sonnig
Höhe: Kann je nach Standort 60-70 cm hoch werden
Wuchs: Sehr üppig und breit – kippt ab einer bestimmten Höhe
Erfahrung: Steht die Aster zu trocken, neigt sie zu Mehltau – daher immer gut gießen. Die Blüten sind ein Traum! Üppig und groß leuchten sie im Garten und bilden rosa Wolken im Beet.

Raublatt-Aster (Aster novae-angliae) ‘Andenken an Paul Gerber’*

Blüte: September bis Oktober, dunkles Pink
Standort: Sonnig
Höhe: Bis zu 1,40 Meter
Wuchs: Das hier ist keine zierliche… die bleibt zwar schlank, wird aber hoch.
Erfahrung: Bisher kein Mehltau und sehr standfest. Das Rosa ist ganz besonders, weil sehr dunkel und sieht in Kombination mit der Fetthenne super aus. Bei schlechtem Wetter und Nachts schließen sich die Blüten.

Ageratum ähnliche Aster (Aster ageratoides) ‘Asmoe’*

Blüte: September bis Oktober, ganz zarter Fliederton
Standort: Sonnig bis halbschattig
Höhe: 50 bis 60 cm
Wuchs: Bildet Ausläufer und kann sich dadurch recht schnell sehr breit machen!
Erfahrung: Erscheint mir sehr kräftig und kann auch gut mit Schatten und Trockenheit umgehen. Sehr viele Blüten, die auch dunklere Ecken aufhellen können!

Pringleis-Aster ‘Pink Star’*

Blüte: September bis November (bei mir recht spät…), zartes Flieder
Standort: Sonnig
Höhe: 100 bin 120 cm
Wuchs: horstig – hier kann man mit einem Beherzten Schnitt im frühen Sommer bestimmt mehr Fülle erzeugen.
Erfahrung: Sehr wüchsig. Bildet einen ganz zarten Busch an Blüten und wirkt bei mir ganz toll in Kombination mit Ziersalbei Amistad. Packt auch Halbschatten und Trockenheit – hatte bisher keinerlei Anzeichen von Mehltau.

Teppich-Aster (Aster ericoides var. pansus) ‘Snowflurry’*

Blüte: September bis November (bei mir recht spät…), weiß, sehr klein, dafür irre viele!
Standort: Sonnig
Höhe: 15-20 cm
Wuchs: Winzige kleine Blüten liegen wie ein Teppich über dem Boden.
Erfahrung: Unzählige Mini-Blüten zieren diese Aster die sehr trockenheitsverträglich wächst. Geeignet für karge Böden. Macht sich besonders schön an Mauern oder in Steingärten.

Ageratum-ähnliche Aster ‘Asran’*

Blüte: September bis Oktober, hellviolett, gelbe Mitte
Standort: Sonne, Halbschatten – bei mir sogar eher schattig
Höhe: ca. 80 cm
Wuchs: ich wurde mehrfach gewarnt vor der Monster Asran! Seeehr wüchsig über Ausläufer.
Erfahrung: … sitzt bei mir aufgrund des kräftigen Wuchses da, wo sonst nichts wachsen will und was soll ich sagen: Sie wächst! Sehr schöne Blüte, kein Mehltau und wie gesagt, wächst an den unmöglichsten Stellen!

Raublatt-Aster (Aster novae-angliae) ‘Barr’s Pink’*

Blüte: August bis Oktober, helles Pink mit gelber Mitte
Standort: Sonnig
Höhe: Kann je nach Standort bis zu 1,50 Meter und höher werden
Wuchs: Dicht und üppig blühend, 2-3 Pflanzen pro Quadratmeter
Erfahrung: Sehr gesunde und vor allem sehr hoch werdende Aster – muss teilweise gestützt werden. Die Blüten sind groß und leuchtend und vor allem üppig!


Kissen-Aster (Aster dumosus) ‘Jenny’*

Blüte: September bis Oktober, Kräftiges kaltes Rot bis dunkles Pink, sehr üppig
Standort: sonnig
Höhe: 40 bis 50 cm
Wuchs: verbreitet sich über Rhizome, kissenartig
Erfahrung: Die Blüte ist ein echter Farb-Knaller im Beet. Wirklich toller Akzent. Bisher blieb die Aster auch von Mehltau verschont.

Sommer-Astern

Vermischte Aster (x herveyi) “Twilight”*

Blüte: Juli / August, zart lila
Standort: sonnig bis halbschattig – geht bei mir auch im Schatten
Höhe: ca. 50 cm
Wuchs: bildet Ausläufer, durch die feinen Blüten wirkt sie sehr zart
Erfahrung: Breitet sich bei mir bis jetzt nicht zu stark aus und wächst in meiner kompliziertesten Ecke des Gartens unter dem Kugelahorn. Ich mag sie wirklich sehr. Bringt Leichtigkeit in den Schatten!

Sperrige Aster (divaricatus) ‘Tradescant’*

Blüte: Juli bis Oktober, weiß mit gelber Mitte, ganz zart
Standort: halbschattig bis schattig
Höhe: 40 bis 60 cm
Wuchs: horstig – breitet sich aber sehr gerne und üppig aus
Erfahrung: Ein Muss für den Schatten mit sehr langer Blütezeit und wunderschönem grazielem Wuchs. Diese Aster ist noch dazu sehr trockenheitsverträglich und die Samenstände schmücken die Staude auch noch nach der Blüte!

Feinstrahl (Erigeron x cultorum) ‘Sommerneuschnee’*

Blüte: Juni bis August, reines Weiß mit gelber Mitte
Standort: Sonne
Höhe: 40 bis 50 cm
Wuchs: aufrecht locker
Erfahrung: Die Blüten sind ein Traum – ganz zart und sehr fein! Eine wahre Zierde im Beet. Ich hab sie auch erst gepflanzt, finde sie aber ganz wundervoll!

Schönaster (Kalimeris incisa) ‘Madiva’*

Blüte: Juni bis September – sehr lange zart violette Blüte
Standort: sonnig bis halbschattig
Höhe: gut 80 cm
Wuchs: Horstig, sehr üppig!
Erfahrung: Eine wundervolle Aster, die nie Mehltau hat und eine unbändige Blütenfülle präsentiert. Bei mir hellt sie den Beethintergrund auf, steht problemlos halbschattig.

* bei diesen Links handelt es sich um Affiliatelinks bzw. Partnerprogramme

Weitere Artikelempfehlungen von mir:

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.