Pflanztipps für den Vorgarten im Schatten

Pflanzen für einen schattigen Vorgarten

Euer Vorgarten ist schattig und ihr wisst nicht wie ihr ihn bepflanzen sollt? Wenn ihr diesen Artikel lest werdet ihr feststellen, dass es auch für diesen komplizierten Standort keine Ausrede mehr gibt. Hier sind Pflanztipps für Schatten und Halbschatten für fast jeden Boden. Also weg mit den Steinen und her mit Blüten und bunten Blättern. Ich hatte ja bereits einen Artikel zu sonnigen Standorten gepostet, et voila, endlich mein Beitrag zum Schatten.

Der Vorgarten liegt oft auf der Nordseite des Hauses. Hier herrscht die meistes Zeit des Tages Schatten. Außerdem werden vorm Haus gerne Bäume oder Sträucher gepflanzt. Der Boden ist dadurch oft trocken, es gibt Wurzeldruck und der Boden ist recht karg. Die von mir empfohlenen Stauden, Gräser und Gehölze sind von mir erprobt und sitzen größtenteils in meinem Garten an den kompliziertesten Stellen. Da ich sehr viele schattige Plätze habe, ist die Auswahl an passenden Stauden besonders groß. Hier sollte für jeden was dabei sein. Ich hab auch versucht, von allen Stauden Fotos rauszusuchen.

Pflanztipps für trocken Schatten

  • Wie schon bei beinen Tipps für die Sonne, nenne ich hier auch den Chinesischen Bleiwurz. Ein Träumchen, weil er echt überall wächst und gut Flächen abdeckt. Blaue Blüte und knallrote Herbstfärbung machen ihn zu einem echten Hingucker.
  • Wer es gerne dicht grün im Vorgarten hat mit wunderschönen hellblauen bis violetten Blüten mag, sollte sich die Herzbaltt-Aster x herveyi Twilight *anschauen. Ein Alleskönner. Kommt mit Schatten, Trockenheit und Wurzeldruck klar und breitet sich schnell aus.
  • Neben der Herzblatt-Aster hat sich bei mir vor allem auch die Waldaster* bewährt. Sie bildet zarte weiße Blüten und verträgt Schatten und Trockenheit problemlos.
  • Wer seine Bepflanzung etwas mit Gräsern auflockern möchte, dem empfehle ich das Berg-Reitgras. Das gedeiht auch in Trockenheit und bei Wurzeldruck prächtig.
  • Der Klassiker im Schatten ist definitiv die Hosta* in allen Variationen. Hier gibt es auch für fast jeden Standort die passende Pflanze und die großen Blattschmuck-Stauden kommen besser mit Trockenheit klar als man denkt.
  • Auch ein Knaller im totalen Schatten und bei starkem Wurzeldruck ist der Bergwald-Storchschnabel “Simon” mit einer langen Blütezeit. Außerdem empfehle ich auch den Balkan-Storchschnabel in allen Variationen – ich finde zwar, dass er komisch riecht, dafür ist er aber mehr oder weniger immergrün, färbt im Herbst und deckt super größere Flächen ab. Der Balkan-Storchschnabel sollte allerdings nicht vollschattig stehen, ist dann aber völlig unkompliziert.
  • Gut im Schatten geht auch einer meiner Lieblinge, die Tiarella – hier gibt es diverse Sorten. Ich hab die Pink Skyrocket zuhause im Garten und die ist wirklich ein Träumchen!
  • Für Blüten im Herbst sorgt das Oktoberle oder auch Japanischer Steinbrech. Das zierliche Pflänzchen gibt es in rosa und creme-weiß.
  • Bergenien, z.B. die Altai-Bergenie*, sind unschlagbare Kandidaten für den Schatten – immergrün, wunderschön blühend und teilweise mit einer grandiosen Herbstfärbung! Damit bringt man auch eine tolle Struktur ins Beet des Vorgartens.
  • Ein Klassiker im Schatten ist natürlich auch Heuchera* – hier gibt es unendlich viele Variationen – googelt einfach mal 🙂

Mal was anderes für den Schatten

  • Wer sagt, dass es immer Stauden sein müssen? Es gibt viele kleine süße Zwergahorne, die sich super im Schatten machen. Folgende sitzen bei mir unter meinen Bäumen und im schattigen Vorgarten: Acer Palmatum Dissectum* und Garnet*, Emerald Lace und Phoenix. Die sind vor allem im Herbst ein echter Hingucker im Vorgarten.
  • Für das Frühjahr sind Akelei eine tolle Option im Schatten. Es gibt so viele Variationen und Farben – da ist für jeden was dabei.
  • Tolle große Blätter und schöner Flächendecker mit zierlichen blauen Blüten ist auch das Kaukasusvergissmeinnicht*.
  • Um dunkle Ecken aufzuhellen ist das Japan Berggras* auch immer eine ganz tolle Option mit sehr schöner Herbstfärbung.
  • Auserdem ein toller Farbklecks und Flächendecker – da hat Unkraut keine Chance: Der Günsel* in verschiedenen Farben.
Hosta und Akelei im Schatten des Ahorns
Japan Berggras in Kombination mit Hosta, Aster und Endless Summer Hortensie an der Nordseite des Hauses.

Artikelempfehlungen

* bei diesen Links handelt es sich um Affiliatelinks bzw. Partnerprogramme

You may also like

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.